Fahrradurlaub | Fahrradreisen | Fahrradferien | Fahrradtouren | Ostfriesland | Nordsee | Ferienwohnungen | Ferienhäuser

 

 

 Intern

 Ferienwohnungen

 Reisecenter

 Shop

 Impressum

 

 Service

 Friesenroute Rad up Pad

 Paddel und Pedal

 Sehenswertes

 Ebbe, Flut und Watt

 Ferienkalender

 Landkarte

 Nordseewetter

 Reiseversicherung

 Linktausch

 

 Nordseeküste

 Emden

 Greetsiel

 Norden

 Norddeich

 Hage

 Dornum

 Dornumersiel

 Nessmersiel

 Esens

 Bensersiel

 Neuharlingersiel

 Carolinensiel-Harlesiel

 Horumersiel-Schillig

 Hooksiel

 Wilhelmshaven

 Dangast-Varel

 Wangerland

 Cuxland

 Ostfriesland

 

 Ostfriesische Inseln

 Borkum

 Juist

 Norderney

 Baltrum

 Langeoog

 Spiekeroog

 Wangerooge

 

 

 Friesenroute Rad up Pad

 

Radfahren in Ostfriesland steht für herrliche Touren entlang an Deichen, Leuchttürmen, Mühlen und malerischen Ortschaften. Weite Landschaften führen durch die einzigartige Natur der Region. Stilprägend sind natürlich vor allem die Wege entlang des Nationalparks Niedersächsischen Wattenmeer. Eine ganz besondere Tour ist die Friesenroute Rad up Pad. Hier erfahren Sie alles Wissenswerte über die umfangreiche Rundtour.

 

Friesenroute Rad up Pad: 290 Kilometer pures Ostfriesland

 

Ein Highlight auf dem hervorragend ausgebauten Rad- und Wanderwegnetz in Ostfriesland ist die Friesenroute Rad up Pad, was ins Hochdeutsche übersetzt so viel bedeutet wie „Rad auf dem Weg“.

Auf der fast 300 Kilometer langen Route, welche kreisförmig durch die 12 Gemeinden des Landreises Aurich und der Stadt Emden leitet, gibt es einiges zu entdecken. Geest, Moor, Marsch, Deich und Meer – alles in allem atemberaubende Naturlandschaften – gibt es hier zu erkunden. Die Reise führt zu Schlössern, Windmühlen, Kirchen und weiteren Sehenswürdigkeiten der Region. Starten können Sie an jedem Punkt der Route. Ob als Tagestrip oder mehrtägige Radwanderung – die Friesenroute Rad up Pad ist flexibel gestaltbar. Tipp: Nehmen Sie sich Zeit die vielen Ortschaften zu entdecken. In Orten wie Dornum, Hage und Norddeich gibt es viel zu entdecken.

Sie werden in Deutschland kein weiteres so facettenreiches und gut ausgeschildertes Radwegenetz wie in Ostfriesland finden, das dazu auch noch so einfach und ohne Steigungen zu befahren ist und auch für Senioren keine Handicaps bereit hält.

 

Die Sehenswürdigkeiten der Friesenroute

 

Egal an welchem Punkt Sie mit der Tour starten – jeder Punkt hat etwas ganz besonderes zu bieten. In der Seehafenstadt Emden können Sie zum Beispiel das Ostfriesische Landesmuseum oder die Kunsthalle besuchen. Das über 600 Jahre alte Fischerdorf Geetsiel zeigt Ihnen mit vielen Krabbenkuttern und Segelboten den maritimen Charme der Nordseeküste. Über den Deich fahren Sie nach Marienhafe, wo der Kirchturm einst dem bekannten Seeräuber Klaus Störtebeker Unterschlupf bot. In Norden angekommen, befinden Sie sich in der ältesten Stadt der Region – wie wäre es mit einem Abstecher zur Seehundstation? Die gesamte Küste bietet etliche Sehenswürdigkeiten. Wenn Sie mit dem Rad unterwegs sind, sollten Sie zwischendurch unbedingt Pause in einer der vielen Teestuben und Cafés machen – hier wird Ihnen der Ostfriesentee ortstypisch und authentisch serviert. Neben den vielen Sehenswürdigkeiten ist es aber wohl die malerische Natur, welche bei der Friesentour Rad up Pad am meisten überzeugt – die faszinierende Weite der ostfriesischen Landschaft ist einmalig.

 

 

 

 Impressionen